Benachteiligung von Frauen

Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt und im Betrieb

von Iryna Spektor

5. Betriebliche Stellung

Im verarbeitenden Gewerbe sind Frauen in der Textilindustrie[10], in dem Bekleidungsgewerbe oder in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie.

In Angestelltenbereich sind die typischen Einsatzfelder bei den Bürotätigkeit der Schreibbereich und die Datenerfassung, die routinisierte und zum Teil die qualifizierte Sachbearbeitung. 3,5 Mio von den insgesamt 5 Mio im Angestelltenbereich beschäftigten Frauen sind im Bürobereich tätig[11]. Neben dem Bürobereich konzentrieren sich Frauen auf den Verkaufs-, Gesundheits-, Schönheits- und Reinigungsbereich.

52% aller Frauen arbeiten in nur 5 Berufsgruppen.

Insgesamt lässt sich die Struktur der Frauenerwerbsarbeit folgendermaßen beschreiben:

* Konzentration auf wenige Berufsgruppen
* Konzentration auf Angestelltentätigkeiten
* Hohe Betroffenheit von Arbeitslosigkeit[12]
* Konzentration auf untere Positionen



Merkmale ihrer Tätigkeitsfelder sind:

* Verrichtung von einfachen repetitiven Teilfunktionen
* Schlechte Bezahlung
* Wenig Aufstiegmöglichkeiten
* Wenig Qualifizierungschancen
* Restriktive Arbeitsbedingungen

[10] Vgl. Brück, Brigitte, Kahlert, Heike u.a; Feministische Soziologie.Eine Einführung; Campus Verlag; Frankfurt 1992, S.118

[11] Vgl. Gottschall, Karin; Frauenarbeit und Bürorationalisierung; Frankfurt am Main; New York; 1990

[12] Steht unter der Frage. Siehe Punkt „Bilden Frauen die Reservearmee auf dem Arbeitsmarkt?“